Grabstätten und Gedenkfeiern

für Sternenkinder in München und Umland

Inzwischen hat jede Geburtsklinik in München eine eigene Grabstätte, wo die Babys bestattet werden, für die die Eltern keine Bestattungspflicht haben. Eltern können sich unabhängig davon für eine eigene Bestattung entscheiden, aber wenn nicht, dann werden die Sternenbabys von der Klinik zweimal im Jahr, meist begleitet von einer Gedenkfeier, in einer Urne im Sternenkindergrab beigesetzt. 

 

 

Hier eine (noch unvollständige) Übersicht über Grabfelder und Gedenkfeiern:

Städtische Grabstätte im Waldfriedhof:  (Neuer Teil)

Individuelle Bestattungsmöglichkeit für Kinder unter und über 500g. 

 

Waldfriedhof (Neuer Teil)

Sternenkindergedenken auf Initiative von Stadträtin Alexandra Gaßmann

14. November 2020, 10:45 Uhr, Treffpunkt am Lorettoplatz zum Eingang Waldfriedhof

 

Waldfriedhof (Alter Teil)

Sternchenfeld der Klinik "Dritter Orden" zwischen den Gräbern der Schwesternschaft. 

 

Friedhof Riem

Erinnerung und Gebet an der Grabstätte für totgeborenes Leben, Samstag 9. Mai 2020

 

 Ostfriedhof 

Gedenkgottesdienst in der Aussegnungshalle für fehl- und totgeborene Kinder Nur ein Hauch von Leben … mit Gerhard Wastl, Pastoralreferent, betroffener Vater, Freitag, 3. Juli 2020 um 19 Uhr

 

Sternenkindergrab des Klinikums Rechts der Isar (Grabstelle Nr. 72 – 15 – 0007)

 

Westfriedhof 

Sternenkindergrab der Taxisklinik 

Gedenkfeier in der Klinik und anschließend am Grab im Westfriedhof

 

 Ebersberg

Gedenk- und Ruhestätte für Sternenkinder im Neuen Friedhof (Laufinger Straße)

Gedenkfeier: Freitag, 24. April 2020, 16 Uhr