Wir über uns

Wir möchten uns mit unseren persönlichen Anliegen vorstellen, denn die Arbeit mit trauernden Eltern erfordert eine große Vertrauensbasis. Daher bieten wir auch bei individueller Begleitung ein kostenloses Vorgespräch an, damit Sie wissen, ob Sie sich bei uns gut aufgehoben fühlen.

Schreiben Sie uns eine Email an kontakt@sternenkind-und-eltern.de oder verwenden Sie das Kontaktformular.


Mein Name ist Daniela Nuber-Fischer und die Arbeit mit Eltern von Sternenkindern ist mein großes Herzensanliegen.

Ich habe mich nach der stillen Geburt meiner ersten Tochter beruflich völlig neu orientiert und mich einige Jahre weitergebildet, um Sterneneltern eine gute Begleitung zu sein. Ich bin Gfg-Familienbegleiterin und systemische Familienberaterin. Inzwischen habe ich zwei muntere Söhne und arbeite auch nicht nur mit Sterneneltern, sondern bin ich München an verschiedenen Stellen in der Kursarbeit für Eltern und vor allem Mütter, die gerade ein Kind bekommen haben im Bereich Rückbildung und Elternsein. 

Mein Wissen und meine Erfahrung aus dem Bereich Rückbildung fließen auch in meiner Begleitung und den Tagesseminaren für Sternenmütter hinein, die ebenfalls eine körperliche Rückbildung brauchen.

Mein Name ist Maria Postel, ich bin Mama von drei Söhnen, unser mittlerer ist 2018 kurz nach seiner Geburt verstorben. Gemeinsam mit Daniela kümmere ich mich, dass unser Instagram-Account und die Website eine Unterstützung für trauernde Eltern und das Umfeld sein kann. Gemeinsam mit einer Freundin und Sternenmama organisieren wir eine Kreativgruppe für Mamas beim KBW in Ebersberg, bei der wir unseren Kindern liebevoll gedenken und die Liebe Ausdruck im Tun findet. Mit den Kollegen von der Jugendarbeit an Schulen sowie den Engagierten vom Hospizverein sind wir dabei, dass die Trauer auch an der Schule einen Platz hat und ein offener Umgang möglich ist. Diese Vernetzung und Kreativität spiegelt sich auch in meinen Beruf wieder: ich bin Mittelschullehrerin und die zentrale Einstellung

dabei ist für mich die Wertschätzung den Kindern und Jugendlichen gegenüber. Diese Haltung fließt auch in alles ein, das ich für die Sternenkinder tue: Wertschätzung auszudrücken für diesen kleinen

verstorbenen Menschen.